Steven Smith: "2016 wird das Jahr von Virtual Reality im Live Marketing"

Publiziert am 25.01.2016 von Christoph Spangenberg

Am 1. Februar übernimmt Steven Smith als Managing Director die Geschäftsleitung der MCH Global AG, einer neu geschaffenen Gesellschaft der MCH Group. Im Interview spricht er über die neue Herausforderung, Trends im Live Marketing und verrät, was erfolgreiche Events ausmacht.

MCH-Global-Steven-Smith 

Herr Smith, am 1. Februar übernehmen Sie als Managing Director die Geschäftsleitung der MCH Global AG. Zuvor haben Sie viele Jahre lang in leitendenden Funktionen Erfahrung in grossen Unternehmen der Eventindustrie sammeln können. Stellen Sie sich doch  bitte kurz vor.

Steven Smith (38): Ich komme ursprünglich aus Grossbritannien, habe jedoch den Grossteil meiner Karriere in verschiedenen Ländern dieser Welt gelebt und gearbeitet, darunter vorwiegend in Schwellenländern und -regionen wie China, Afrika, dem Nahen Osten und Südostasien. Die letzten sechs Jahre habe ich in Singapur verbracht, wo ich in einigen Top-Unternehmen der Event- und Marketingbranche arbeiten durfte, darunter zuletzt bei CWT M&E und George P. Johnson Experience Marketing, wo ich als Managing Director für das südostasiatische Geschäft zuständig war.

MCH Global hat mich wegen der individuellen Stärke und des guten Rufs der einzelnen Geschäftsbereiche interessiert. Gebündelt verfügt das Unternehmen über ein herausragendes Marktangebot. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Geschäftsbereichen innerhalb der MCH Group und darauf, MCH Global zu einer führenden globalen Marke zu entwickeln.

Privat ist der Umzug in die Schweiz eine wunderbare Erfahrung für mich und meine Frau sowie meine drei kleinen Kinder. Allerdings müssen wir jetzt unseren Kleiderschrank nach so vielen Jahren in tropischen Gefilden mit Winterkleidung bestücken!

Welche Dienstleistungen umfasst das Angebot der MCH Global AG? Wo möchten Sie sich positionieren, was sind Ihre Zielgruppen?


MCH Global ist ein Live-Marketing-Unternehmen, das weltweit in den Bereichen Kultur, Sport und Corporate Events strategisch und konzeptionell beratend tätig ist. Mit unserem dualen Ansatz kombinieren wir strategisches Knowhow mit kreativem Denken und Umsetzung auf höchstem Niveau. Unsere Kompetenzen beinhalten Leistungen im Online- und Offline-Bereich, so dass wir in der Lage sind, für unsere Kunden digitale und physische Event-Erlebnisse zu schaffen und nahtlos ineinander übergehende Konzepten auf den Weg zu bringen, die die Grenzen zwischen den beiden Welten verwischen.

Durch die Bündelung der Stärken der einzelnen Geschäftsbereiche der MCH Group sind wir perfekt aufgestellt, um unseren Kunden beste strategische Beratungsqualität zu bieten. Diese lässt sich für Kunden mit Bedarf im End-to-End Live-Marketing-Bereich auch auf ein One-Stop-Shop-Angebot ausdehnen. Wir konzentrieren uns auf unsere drei Kernsegmente (Kultur, Sport, Corporate) und bieten optimale Strategien und Lösungen für führende Organisationen, Event-Anbieter und Unternehmen.
 
Innerhalb der Unternehmensgruppe MCH Group können Sie auf ein erfolgreiches Netzwerk zurückgreifen: Reflection Marketing (Marketing Consulting), Expomobila und metron Vilshofen (Messe- und Eventbau), Rufener Events (Event Management) und Winkler Multi Media sowie deren Tochterfirmen. Wie wird die Zusammenarbeit aussehen?

Ich denke, hier liegt wahrscheinlich unser grösster Wettbewerbsvorteil. All diese unter einem Dach verfügbaren, führenden Marken versetzen uns in die Lage, branchenweit führende Lösungen anbieten zu können, synergetisch und zu fairen Kosten. Die Live-Marketing-Industrie ist stark fragmentiert und es sind lange Lieferketten und viel Subcontracting erforderlich. Natürlich wird dadurch eine gewisse Flexibilität gewährleistet. Letztere birgt aber auch die Gefahr von schlechtem Projektmanagement und unzureichender Qualitätskontrolle – und die Kosten steigen immer weiter. Durch unser Netzwerk können wir genau dies vermeiden. Das Angebot von MCH Global kann eine One-Stop-Shop-Lösung sein oder genau auf die Wünsche des Kunden angepasst werden.

Damit das alles funktioniert, sind Kommunikation und Kooperation nötig. Innerhalb unseres Netzwerks ist dies Alltag und wird auch weiterhin Grundlage unseres Erfolgs sein.

Ich persönlich freue mich auf die Zusammenarbeit mit so vielen Branchenführern innerhalb eines Unternehmens. Obwohl ich auf 15 Jahre Erfahrung im internationalen Live-Marketing-Geschäft zurückblicken kann, komme ich gegen das gebündelte Knowhow innerhalb der MCH Group nicht an. Daher plane ich beim Aufbau unserer globalen Präsenz, meinen neuen Kolleginnen und Kollegen zuzuhören und von ihnen zu lernen.

Welche Trends oder Herausforderungen werden Ihrer Meinung nach im Jahr 2016 grossen Einfluss auf das Live Marketing haben?

2016 wird das Jahr, in dem Virtual Reality in den Vordergrund unserer Branche rückt. Die Technologie wird immer ausgereifter und die Kunden wagen immer häufiger, Neues auszuprobieren. Im vergangenen Jahr habe ich an einigen wirklich interessanten Virtual-Reality-Projekten gearbeitet und ich denke, dass dieser Teil des Marktes weiter wachsen wird.

Allgemeiner betrachtet, dürfte der Wechsel in den digitalen Bereich 2016 weiter an Fahrt aufnehmen. Dies stellt die Live-Marketing-Industrie vor weitere Herausforderungen. Da die Marketing-Budgets auch künftig eng gestrickt bleiben, werden jene Agenturen erfolgreich sein, die sowohl online als auch offline Kundenerlebnisse generieren und damit den Wechsel von einem Kanal zum anderen und zurück erleichtern. Dies wird erhebliche Konsequenzen weit über die Eventindustrie hinaus haben und Werbeagenturen, Marketingunternehmen und viele andere Geschäftsbereiche, die alle nach demselben Geldtopf streben, beeinflussen.

Marken- und Event-Veranstalter überbieten sich regelmässig. Wie schafft man es heutzutage noch, einzigartige Erlebnisse zu schaffen, nachhaltige Begeisterung auszulösen und die Zielgruppen langfristig mit einzubinden?

Die Live-Marketing- und Eventindustrie war schon immer sehr wettbewerbsorientiert, so dass das ständige Pitchen zur Kundenakquise nicht wirklich neu ist. Auch das ständige Generieren von aussergewöhnlichen Erlebnissen und Engagement der Kunden war schon immer Thema für uns, so dass auch dieser Bereich nichts Neues birgt. Der Schlüssel zum Erfolg bleibt derselbe: Jene Agenturen, die ihre Kunden – und natürlich deren Kunden – optimal verstehen, werden immer in der Lage sein, die richtigen Ergebnisse und Erlebnisse zu schaffen. Wenn überhaupt ist heutzutage neu, dass es so viele neue Kanäle und Touchpoints für den Kunden gibt. Live-Marketing-Unternehmen müssen daher inzwischen Lösungen und Erlebnisse anbieten, die auf mehreren Ebenen nachhaltig funktionieren. Deswegen bin ich auch der Meinung, dass die Strategie der MCH Group die Zukunft unserer Branche repräsentiert.

www.mch-global.com
Zur offiziellen Medienmitteilung.

Christoph Spangenberg

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen

 
 

 

Teilen