MCH Group: Erfreuliches Geschäftsergebnis im zyklisch starken Messejahr 2014

Publiziert am 01.04.2015 von Christian Jecker, Corporate Communications
ergebnis-2013
Betriebsertrag CHF 449.4 Mio. - Umsatz leicht unter dem aussergewöhnlichen Geschäftsjahr 2013, aber deutlich über dem vergleichbaren Geschäftsjahr 2012.
Konzerngewinn CHF 32.8 Mio. - Steigerung des Gewinns und der Profitabilität im Vergleich zu den Geschäftsjahren 2013 und 2012.
Bilanz weiter gestärkt - Erhöhung der Eigenkapitalquote auf 43.4% und Abbau der Netto-Verschuldung um CHF 67 Mio.

Die MCH Group mit Sitz in Basel, zu der die MCH Messe Basel, die MCH Messe Zürich, die MCH Beaulieu Lausanne sowie mehrere Event Services Gesellschaften gehören, präsentiert erneut ein gutes Geschäftsergebnis. Die konsolidierte Erfolgsrechnung 2014 weist bei einem Betriebsertrag von CHF 449.4 Mio. einen EBITDA von CHF 84.9 Mio. (18.9 % des Betriebsertrages) und einen Konzerngewinn von CHF 32.8 Mio. (7.3 % des Betriebsertrages) aus. Der Betriebsertrag liegt zwar 4.9 % unter dem aussergewöhnlichen Geschäftsjahr 2013, jedoch 15.2 % über dem messezyklisch vergleichbaren Geschäftsjahr 2012. Der EBIDTA konnte gegenüber den beiden Vorjahren um 6.1 % und 31.4 % gesteigert werden. Der Konzerngewinn liegt 7.5 % über dem Geschäftsjahr 2013 und 19.7 % über dem Geschäftsjahr 2012.

Die konsolidierte Bilanzsumme per Ende Berichtsjahr beträgt CHF 877.6 Mio., mit einem Fremdkapitalanteil von CHF 496.3 Mio. und einem Eigenkapitalanteil von CHF 381.3 Mio. Die Eigenkapitalquote konnte auf 43.4 % gesteigert werden (Vorjahr 38.3 %). Die getätigten Investitionen in Sachanlagen beliefen sich im Berichtsjahr auf CHF 19.0 Mio. Dank einem erfreulichen Free Cash Flow konnten die Netto-Verschuldung (kurz- und langfristige Darlehen abzüglich flüssige Mittel) auf CHF 155.3 Mio. abgebaut werden (Vorjahr CHF 222.3 Mio.). 

Der Kurs der Namenaktie der MCH Group AG ist im Verlauf des Geschäftsjahres 2014 um 8.8 % von CHF 59.55 auf CHF 64.80 gestiegen.

Angesichts der Faktoren, welche das Geschäftsergebnis 2014 prägen, ist die Entwicklung des Betriebsertrags und des Konzerngewinns im Vergleich zu den Vorjahren als sehr erfreulich zu bezeichnen. Neben dem Messezyklus – insbesondere mit der nur in den geraden Jahren stattfindenden Swissbau – profitierte die MCH Group im Geschäftsjahr 2014 nochmals von Sondereffekten im Zusammenhang mit der Baselworld, allerdings nicht mehr im gleichen Ausmass wie im ausser-gewöhnlichen Jahr zuvor. Hinzu kommt die Übernahme der restlichen 40 % der Asian Art Fairs Limited. Auf der negativen Seite schlugen erstmals für ein ganzes Jahr die Abschreibungen und Finanzierungsaufwände für den Neubau der Messe Basel zu Buche. In der Rechnung 2014 sind zudem Rückstellungen von CHF 3 Mio. für die notwendige Restrukturierung am Standort Lausanne enthalten. 

Auf Grund des schwachen Messezyklus (keine Swissbau, keine Dreijahresmessen) erwartet die MCH Group, dass im laufenden Geschäftsjahr 2015 Umsatz und Gewinn im Vergleich zu 2014 substantiell tiefer ausfallen werden.

Anträge an die Generalversammlung

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung vom 4. Mai 2015 die Ausschüttung einer Dividende von 5 % beantragen.

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung beantragen, Rolando Benedick, René C. Jäggi, Dr. Karin Lenzlinger Diedenhofen, Dr. Ulrich Vischer und Martin Vollenwyder für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr als Mitglieder des Verwaltungsrates zu bestätigen. Der Generalversammlung wird zudem beantragt, Dr. Ulrich Vischer für ein weiteres Jahr als Präsident des Verwaltungsrates zu bestätigen. 

Nachhaltigkeitsbericht

Die MCH Group veröffentlicht für das Geschäftsjahr 2014 zusammen mit dem Geschäftsbericht 2014 zum zweiten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht in Übereinstimmung mit den Richtlinien der "Global Reporting Initiative" (GRI).

Geschäftsbericht 2014 (Jahresbericht, Finanzbericht, Vergütungsbericht) und Nachhaltigkeitsbericht 2014:

> Berichte

Medienkontakt

Christian Jecker
MCH Group AG
Corporate Communications
Christian Jecker
+41 58 206 22 52

Downloads

Veröffentlicht unter: