MCH Group mit solidem Halbjahresergebnis trotz schwierigen Rahmenbedingungen

Publiziert am 06.09.2016 von Christian Jecker, Corporate Communications
halt-year 2016

Betriebsertrag CHF 335.5 Mio., EBITDA CHF 92.0 Mio., EBIT CHF 59.9 Mio., Konzerngewinn CHF 56.1 Mio.

Umsatz und Ergebnis deutlich über der Vorjahresperiode und auf dem Niveau des zyklisch vergleichbaren ersten Semesters 2014

Erwartungen für das Geschäftsjahr 2016 im Bereich der beiden Vorjahre

Die MCH Group präsentiert für die Berichtsperiode vom 1. Januar bis 30. Juni 2016 einen angesichts des herausfordernden Marktumfeldes guten konsolidierten Halbjahresabschluss 2016.

Auf Grund des Zyklus der Mehrjahres-Messen sowie verschiedener weiterer Faktoren sind die direkten Vorjahresvergleiche nur bedingt aussagekräftig. Mit der Swissbau, die nur in den geraden Jahren stattfindet, ist das Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr zyklusbedingt ein stärkeres Messejahr und vergleichbar mit der Periode 2014.

Stabile Umsatz- und Ergebnisentwicklung

In der Berichtsperiode vom 1. Januar bis 30. Juni 2016 beläuft sich der konsolidierte Betriebsertrag auf CHF 335.5 Mio. Er liegt 8.8 % über dem ersten Semester des Vorjahres (CHF 308.5 Mio.) und ist gleich hoch wie in der zyklisch vergleichbaren Periode 2014 (CHF 335.8 Mio.).

Die operativen Ergebnisse und der Konzerngewinn konnten gegenüber der Vergleichsperiode 2015 zyklusbedingt ebenfalls gesteigert werden und erreichen beinahe die Höchstwerte des ersten Halbjahres 2014. Der EBITDA beträgt CHF 92.0 Mio. (plus 6.9 % gegenüber 2015, minus 2.9 % gegenüber 2014) und der EBIT CHF 59.9 Mio. (plus 8.9 % gegenüber 2015, minus 5.2 % gegenüber 2014). Der daraus resultierende konsolidierte Konzerngewinn beläuft sich auf CHF 56.1 Mio. Er liegt 15.2 % über der Vergleichsperiode 2015 und 1.1 % unter 2014.

Stärkung der Konzernbilanz

Die konsolidierte Konzernbilanz konnte im ersten Halbjahr 2016 weiter gestärkt werden. Die Bilanzsumme beläuft sich per 30. Juni 2016 auf CHF 864.2 Mio. (per 31. Dezember 2015
CHF 914.3 Mio.), welche sich auf der Aktivseite in ein Umlaufvermögen von CHF 298.7 Mio.
(CHF 322.0 Mio.) und ein Anlagevermögen von CHF 565.5 Mio. (CHF 592.3 Mio.) gliedert. Auf der Passivseite steht der Fremdkapitalanteil von CHF 403.6 Mio. (CHF 506.4 Mio.) dem Eigenkapital von CHF 460.6 Mio. (CHF 407.9 Mio.) gegenüber. Die Eigenkapitalquote konnte damit in den ersten sechs Monaten 2016 von 44.6 % auf 53.3 % gesteigert werden.

Veranstaltungsreiches Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2016 hat die MCH Group 13 Eigenmessen durchgeführt, davon 12 in Basel, Zürich und Lausanne sowie die Art Basel in Hong Kong. Im Weiteren war sie an ihren Standorten in der Schweiz Gastgeberin von 22 Gastmessen. An diesen insgesamt 35 Messen beteiligten sich
8 850 ausstellende Firmen, und sie verzeichneten 1 031 000 Besucherinnen und Besucher.

Hinzu kamen rund 150 weitere Veranstaltungen in den Messehallen und Kongress-/ Konferenz-räumen der MCH Group sowie 850 Projekte, welche von den Gesellschaften im Bereich «Live Marketing Solutions» realisiert worden sind.

Erwartungen 2016

Das Messeprogramm der MCH Group ist im ersten Halbjahr immer dichter und ertragsstärker als im zweiten Semester, in das die veranstaltungslosen Sommermonate fallen. In den geraden Jahren ist die saisonale Schwankung auf Grund der Swissbau, welche ebenfalls im ersten Halbjahr stattfindet, jeweils noch stärker als in den ungeraden Jahren, wobei dies durch zwei Drei-Jahres-Messen im Herbst 2016 etwas abgefedert wird.

Angesichts der saisonalen Schwankungen und der messezyklischen Einflüsse sowie der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen dürfen keine linearen Schlüsse vom Halbjahresabschluss auf das zu erwartende Ergebnis 2015 gezogen werden. Die MCH Group rechnet für 2016 mit einem Ergebnis, das im Bereich der beiden Vorjahre liegen wird.


Halbjahresbericht mit der Konzern-Erfolgsrechnung und Konzern-Bilanz >>> Berichte


Medienkontakt

Christian Jecker
MCH Group AG
Corporate Communications
Christian Jecker
+41 58 206 22 52

Downloads

Veröffentlicht unter:

Teilen