Aussteller | Zoll

Für die Einfuhr von Waren, die nur vorübergehend in die Schweiz eingeführt werden, wird das internationale Zolldokument "Carnet ATA" empfohlen.

Direkt auf dem Messegelände steht Ihnen für die Zollabfertigung zur Verfügung. Verlangen Sie deshalb beim schweizerischen Grenzzollamt unbedingt eine Transitabfertigung zum Messezollamt.

Vorgehen

Anforderung des Zolldokumentes bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (bis 2 Tage vor Einfuhr möglich)

Eröffnung des Dokumentes beim zuständigen Zollamt

Bei der Einfuhr in die Schweiz wird das Dokument sowohl vom Zollamt des Ausfuhrlandes, als auch vom Schweizerischen Grenzzollamt gestempelt.

Zollanmeldung erfolgt schliesslich am LKW-Checkpoint der Messe Basel, wo der Transit auch gelöscht wird.

Die Wiederausfuhr wird direkt am Messezollamt der Messe Basel eröffnet. An der Grenze erfolgt die Abfertigung sowohl durch den Schweizer Zoll, als auch durch den Zoll des Ursprunglandes (jeweils 1 Stempel)

Vorteile

- Geringe Kosten
- Einfaches Handling und Aussteller kann selber alles erledigen
- Keine grossen Wartezeiten am Grenzzollamt

Ausnahmen

Waren, die zum direkten Verkauf eingeführt werden, müssen mit Hilfe eines Spediteurs mit einem Freipass abgefertigt werden. Die Einfuhr mit "Carnet ATA" ist nicht möglich.

Teilen