Die Olympischen Ringe an der Beaulieu-Fassade

Publiziert am 29.04.2016 von
Olympische Ringe, Beaulieu Lausanne (MCH Group)


Unübersehbar prangen die Olympischen Ringe an der Fassade der Beaulieu Lausanne. Darunter der Schriftzug: Lausanne Capitale Olympique. Die Bezeichnung war Teil einer von der Stadt Lausanne und des Internationalen Olympischen Komitees geführten Kampagne.

Seit 1915 hat das Internationalen Olympische Komitee (IOC) seinen Sitz in Lausanne. Doch Ende der 90er Jahre stand plötzlich ein Wegzug ab dem Jahr 2001 zur Debatte. Um dies zu verhindern, lancierten Marquis Juan Antonio Samaranch, damaliger IOC-Präsident und die Stadtverwaltung eine Kampagne mit zahlreichen Massnahmen. Zusätzlich wurden mehrere Werbetafeln mit den olympischen Ringen und der Aufschrift "Lausanne Capitale Olympique" angebracht.

Einer dieser Schriftzüge wurde kurz vor Eröffnung des Comptoir Suisse 1998 am Hauptgebäude der Beaulieu befestigt. Passenderweise hatte die Messe damals die Welt des Sports als Thema. Die Kampagne von IOC und Lausanne war erfolgreich. Lausanne ist bis heute weltweit als olympische Hauptstadt bekannt.

Übrigens: Anfänglich trug das Gebäude den Namen "Comptoir Suisse". Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es in "Palais de Beaulieu" umbenannt, bis 1998 die vorerst letzte Umbenennung erfolgte.

MCH Beaulieu Lausanne (MCH Group)

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen