Zurück zur Übersicht

Das Vor-Leben des Musical Theater Basel

Publiziert am 29.06.2016 von
Musical Theater Basel (MCH Group)

Wo der König der Löwen und das Phantom der Oper tosenden Applaus ernteten, ging es bis Anfang der 90er Jahre gemächlicher zu. Das Musical Theater Basel war nicht immer eines.

Das Gebäude, welches heute das Musicaltheater beherbergt, wurde bereits im Jahr 1958 als Halle 107 von den Basler Architekten Franz Bräuning und Arthur Dürig am Riehenring erbaut. Markantes Erkennungszeichen ist das Sheddach, dessen Decken an neun Eisenbetonrahmen hängen. Halle 107 bildet seither mit einer kurzen Ausnahme das nördliche Ende der Hallen-Kette, die auf dem Messeplatz beginnt.

1994/95 wurde Halle 107 von den Basler Architekten Burckhardt + Partner zum Musicaltheater umgebaut. Bis auf den Bühnenturm, der die Halle nach oben durchbricht, blieb das Gebäude äusserlich unangetastet. Der Umbau erfolgte mit einer Haus-in-Haus-Konstruktion.  So gilt die einstige 107 noch heute als architektonisches Juwel der verbliebenen Messegebäude.

Musical Theater Basel (MCH Group)

Fotos: Freddy Burger Management

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen

 
 

 
Captcha