Genesis: Das erste Schweiz-Konzert 1973 in Lausanne

Publiziert am 02.09.2016 von
Steve Hacket, Genesis

Ihre Hits wie "I Can't Dance" sind Klassiker, mit mehr als 150 Millionen verkauften Alben zählen Genesis zu den kommerziell erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Die Schweiz eroberten sie vom Palais de Beaulieu in Lausanne aus.

Dort hatten Genesis 1973 ihren ersten Auftritt im Land – zu einem aus heutiger Sicht lächerlich geringen Preis: 19 CHF kostete das Konzert am 29. September 1973, das auf den Plakaten als "Super show de Genesis" angekündigt worden war. Die Show im Rahmen der "Foxtrot"-Tour war der erste Auftritt der britischen Rocker in der Schweiz. Mit bunten Verkleidungen und einer experimentellen Bühnenshow begeisterte die Truppe um Peter Gabriel und Phil Collins das Publikum. Das Album schaffte es hierzulande dennoch nicht in die Charts.

Längst ist es um die Alt-Rocker ruhiger geworden, 2008 haben Genesis eine Ruhepause eingelegt. Die Freizeit geniesst Phil Collins seither ganz in der Nähe. Dem Sänger gefällt es in der Schweiz so gut, dass er sich am Genfersee ein edles Anwesen gekauft hat. Dort verbringt er die Rente mit seinen Kindern. Und denkt sicherlich auch das eine oder andere Mal an den ersten Auftritt im Palais de Beaulieu zurück.

Neben Genesis traten im Palais de Beaulieu zahlreiche andere Stars auf. Zu den bekanntesten gehören Jerry Lee Lewis (1966), Black Sabbath (1974), Status Quo (1981), Léonard Cohen (1985), Indochine (1986), Supertramp (1986), Elton John (1986), Joe Cocker (1992) und Laura Pausini (2002).

genesis-plakat-lausanne-1973

Bild Steve Hacket: Jean-Luc Ourlin, CC BY-SA 2.0.

Veröffentlicht unter:

Kommentar verfassen