Dr. Hermann Hauswirth (1905-1989) - die Internationalisierung beginnt

Der Volkswirtschaftler Dr. Hermann Hauswirth leitete die Schweizer Mustermesse von 1954 bis 1971 und setzte sich wie sein Vorgänger Theodor Brogle für eine Internationalisierung der Messe und die Expansion der Fachmessen ein. Unter ihm feierte die Mustermesse einen besonderen Besucherrekord.

Hermann Hauswirth (MCH Group)

Hauswirths Strategie war es, neben der Mustermesse als nationale Gesamtschau der Schweizer Wirtschaft vermehrt internationale Fachmessen als spezialisierte Branchenmessen zu veranstalten, die in den 1950er Jahren in der Schweiz als Folge der Spezialisierung und Internationalisierung der industriellen Produktion entstanden. Als erste internationale Fachmesse wurde 1957 in Basel eine Fachmesse für die Holzverarbeitungsbranche, die heutige HOLZ veranstaltet. 1958 folgte dann die internationale Fachmesse für Umweltschutztechnik und Ökologie "Pro Aqua – Pro Vita", die als weltweit älteste Fachmesse ihrer Branche gilt.

Während Hermann Hauswirths Zeit als Messedirektor fand in den 1960er Jahren auch allmählich ein Umdenken in Sachen Internationalisierung statt: zum einem sorgte die Abwanderung der Investitionsgüterbranche für Lücken in der Schweizer Mustermesse (wodurch sich die nationale Leistungsschau nach und nach in eine Konsumgütermesse wandelte), zum anderen produzierten viele Schweizer Firmen vermehrt im Ausland oder gingen internationale Partnerschaften ein. Aufgrund dieser Entwicklung beschloss 1961 eine ausserordentliche Generalversammlung der Genossenschaft Schweizer Mustermesse, an der muba ausnahmsweise ausländische Produkte zuzulassen. Allerdings wurden in den darauffolgenden Jahren vorerst keine Produkte aus dem Ausland zugelassen.

Erst zehn Jahre später, im Jahr 1971, an der letzten Mustermesse unter Direktor Hermann Hauswirth, wurden an der muba in den Bereichen Campingausrüstung und Spielwaren versuchsweise importierte Produkte ausgestellt. Im Herbst 1971 trat Frédéric Walthard (1921 bis 2014) die Nachfolge von Dr. Hermann Hauswirth als Messedirektor in Basel an.

Übrigens: An der Jubiläums-Mustermesse 1966 wurde zum ersten Mal in der Basler Messegeschichte die Millionengrenze an Besucherinnen und Besuchern durchbrochen.

Bild: Staatsarchiv Basel Stadt/Privatarchiv MCH Group