Deutliche Ergebnis-Verbesserung im Geschäftsjahr 2019

Publiziert am 26.03.2020 von Christian Jecker, Corporate Communications
Results 2019
  • Trotz Umsatzrückgang klare Steigerung des EBITDA 
  • Starke Einbussen durch Coronakrise, aber keine Gefährdung der Unternehmensgruppe
  • Strategieumsetzung und Prüfung der Finanzierungsoptionen werden intensiv vorangetrieben

Das Geschäftsjahr 2019 der MCH Group stand im Zeichen wichtiger Weichenstellungen zur Stabilisierung und zur künftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Die Umsetzung der Strategie – die Entwicklung von Messen zu Plattformen und Communities – ist eingeleitet. Zudem ist es gelungen, das operative Geschäftsergebnis substanziell zu verbessern. Es liegt deutlich über dem Vorjahr und der Prognose im Rahmen des Halbjahresabschlusses.

Deutliche Steigerung der Profitabilität

Das EBITDA beläuft sich auf CHF 22.1 Mio. und liegt CHF 18.1 Mio. über dem Vorjahr (CHF 4.0 Mio.). Der Jahresverlust vor Sondermassnahmen beträgt CHF -3.2 Mio. (im Vorjahr CHF -17.6 Mio.), nach Sondermassnahmen CHF -9.9 Mio. (im Vorjahr CHF -190.4 Mio.). Im Geschäftsjahr 2019 waren keine weiteren ausserordentlichen Abschreibungen notwendig, und die Restrukturierungskosten waren deutlich kleiner als im Vorjahr.

Der konsolidierte Betriebsertrag 2019 beläuft sich auf CHF 445.2 Mio. und liegt CHF 77.6 Mio. unter dem Vorjahr. Der Umsatzrückgang ist in erster Linie auf den schwächeren Messezyklus ohne Swissbau, die Neuausrichtung der Baselworld und den Verkauf der Winkler Livecom AG zurückzuführen. Die flüssigen Mittel haben um CHF 8.8 Mio. auf CHF 138.3 Mio. zugenommen, was im Wesentlichen auf einen positiven Cash-Flow aus der Betriebstätigkeit zurückzuführen ist.

Grosse Umsatzeinbussen durch Corona-Krise

Die erforderlichen Massnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus haben seit Februar 2020 zur Verschiebung und Absage zahlreicher Messen und Events geführt. Die MCH Group arbeitet intensiv daran, mit den betroffenen Kunden und Partnern geeignete und faire Lösungen zu finden. Trotz verschiedener Massnahmen zur Kostensenkung wird die Corona-Krise starke Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis 2020 haben. Es wird mit Umsatzeinbussen in der Grössenordnung von CHF 130-170 Mio.  für die Unternehmensgruppe gerechnet.

Fortbestand der Unternehmensgruppe gewährleistet

"Die Stabilität der Unternehmensgruppe ist trotz dieser negativen Auswirkungen nicht gefährdet", betont Dr. Ulrich Vischer, Verwaltungsratspräsident der MCH Group. "Wir haben eine starke Liquidität." Aufgrund einer sorgfältigen Analyse verschiedener Szenarien sind das Management und der Verwaltungsrat zum Schluss gekommen, dass die Liquidität und auch die Eigenkapitalausstattung der Holdinggesellschaft genügend Reserven für die verschiedenen Szenarien aufweisen. Dies ist vom Revisionsorgan der Gesellschaft geprüft worden. 

Fokus auf Stabilisierung und Strategieumsetzung

"Wir arbeiten seit Wochen intensiv an der Stabilität des Unternehmens", erklärt Bernd Stadlwieser, CEO der MCH Group. "Wir arbeiten aber auch mit Hochdruck an der weiteren Umsetzung der in den vergangenen Monaten eingeleiteten Strategie und an der Evaluation der Finanzierungsoptionen für die notwendigen Investitionen." Die Entwicklung von klassischen Messe- und Eventformaten zu Plattformen und Communities habe nun noch grössere Dringlichkeit, betont Bernd Stadlwieser. "Sie ist auf die Zeit nach der Coronakrise ausgerichtet und wird deshalb intensiv vorangetrieben." 

Eine von zahlreichen Initiativen im Rahmen der Strategieumsetzung ist bereits erfolgreich gestartet: Die ersten "Online Viewing Rooms" der Art Basel vom 18. bis 25. März 2020 sind in der Art Basel Community ausgesprochen positiv aufgenommen worden.


Hinweis zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2020:
Der Verwaltungsrat hat entschieden, die ordentliche Generalversammlung am 24. April 2020 virtuell –ohne physische Anwesenheit der Aktionäre – durchzuführen. Die Einladung mit den Traktanden und Anträgen sowie und den notwendigen Informationen zur Wahrnehmung der Aktionärsrechte werden am 1. April 2020 verschickt. 

Medienkontakt

Christian Jecker
MCH Group AG
Corporate Communications
Christian Jecker
+41 58 206 22 52

Downloads

Veröffentlicht unter: