Generalversammlung 24. April 2020 | Umsetzung der Strategie wird vorangetrieben

Publiziert am 24.04.2020 von Christian Jecker, Corporate Communications
mch-group-messe-basel-gv2020
Die Generalversammlung der MCH Group AG vom 24. April 2020 hat allen Anträgen des Verwaltungsrats mit grosser Mehrheit zugestimmt. Die MCH Group treibt die Umsetzung der Unternehmensstrategie intensiv voran. Die Evaluation der Finanzierungsoptionen und möglicher struktureller Veränderungen ist in Arbeit.

Die Aktionäre der MCH Group AG sind allen Anträgen des Verwaltungsrats gefolgt und haben an der "virtuellen" Generalversammlung vom 24. April 2020 unter anderem den Jahres- und Finanzbericht 2019 genehmigt und die Mitglieder des Verwaltungsrats für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Die Aktionäre konnten ihre Stimmrechte durch die Bevollmächtigung der unabhängigen Stimmrechtsvertretung ausüben. Die persönliche Teilnahme an der Generalversammlung war entsprechend den Weisungen des Bundesrats im Zusammenhang mit der Coronakrise nicht möglich. Das Protokoll mit den Abstimmungsergebnissen ist auf der Seite Investor Relations einsehbar.

Bewältigung des Corona-Lockdown

Die MCH Group ist von der ausserordentlichen Corona-Situation nicht nur in ihrem Messe- und Kongressgeschäft betroffen, sondern auch im Beratungs- und Dienstleistungsgeschäft im gesamten Live Marketing Bereich. Leider ist nach wie vor nicht absehbar, wann und wie Live Events wieder durchgeführt werden können, die zurzeit weltweit abgesagt oder verschoben werden müssen. Die MCH Group hat einschneidende Massnahmen ergriffen, um die Liquidität des Unternehmens zu gewährleisten, was oberste Priorität hat. 

In Bezug auf die Baselworld werden die Marktbedürfnisse und -potenziale einer künftigen Plattform sorgfältig analysiert, die nächsten Schritte werden sobald als möglich kommuniziert. Ob die in den September 2020 verschobene Art Basel in Basel durchgeführt werden kann, ist im Moment noch offen und abhängig von der weiteren Entwicklung der weltweiten Situation. Die Gespräche mit den Ausstellern der abgesagten Messen Giardina, Habitat-Jardin und SmartSuisse zur Begleichung der bis zur Absage aufgelaufenen Kosten sind im Gange, wobei die MCH Group bestrebt ist, kulante und partnerschaftliche Lösungen zu finden. Gleichzeitig erarbeitet die MCH Group konkrete Massnahmenpakete zur Durchführung ihrer Veranstaltungen nach der Aufhebung des Event-Verbots.

Strategie und Umsetzung

Trotz der noch nicht überwundenen Coronakrise arbeitet die MCH Group intensiv an der Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie. Diese basiert auf drei Pfeilern: der Weiterentwicklung von Messen hin zu physischen und digitalen Plattformen und der permanenten Vernetzung der entsprechenden Communities; dem Beratungs- und Dienstleistungsgeschäft im wachsenden Experience Marketing; hochspezialisierten und effizient organisierten B2B-Fachmessen und -Kongressen als wichtigste Marketinginstrumente in diesen Bereichen.

Die Corona-Situation unterstreicht die Richtigkeit und Wichtigkeit dieser Strategie und ihrer Umsetzung. Erste Erfolge konnten bereits mit den "Art Basel Online Viewing Rooms" erzielt werden, weitere Angebote sind in der Entwicklungspipeline und werden bald eingeführt.

Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Strategie

Auch die Evaluation der im Rahmen der ausserordentlichen Generalversammlung vom 29. Januar 2020 erläuterten Optionen zur Finanzierung der notwendigen Investitionen wird intensiv vorangetrieben. Falls die favorisierte Option eines Einstiegs neuer Investoren umgesetzt werden soll und kann, wird das mit einer Kapitalerhöhung sowie mit entsprechenden Veränderungen im Aktionariat, der statutarisch festgelegten Aktionärsrechte und in der Zusammensetzung des Verwaltungsrats verbunden sein. Das wird entsprechende Beschlüsse der Generalversammlung voraussetzen. Dazu wird der Verwaltungsrat zur gegebenen Zeit eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen.

Medienkontakt

Christian Jecker
MCH Group AG
Corporate Communications
Christian Jecker
+41 58 206 22 52

Downloads

Veröffentlicht unter: