Unsere Plattformen & Communities

Art Basel ist ein führender Brand im globalen Kunstmarkt. Zu unserem Portfolio gehören zudem zahlreiche national führende B2B und B2C Plattformen in unterschiedlichen Branchen.

MCH Group | ArtBasel | Logo.
MCH Group | Feinfestival Basel | Logo.
MCH Group | Berufsmesse Zuerich | Logo.
MCH Group | Creativa | Logo.
MCH Group | Criterion | Logo.
MCH Group | Design Miami | Logo.
MCH Group | Didacta Digital Swiss | Logo.
MCH Group | Giardina | Logo.
MCH Group | Holz | Logo.
MCH Group | HOURUNIVERSE | Logo
MCH Group | IFAS Logo.
MCH Group | Igeho | Logo.
MCH Group | ILMAC | Logo.
MCH Group | Masterpiece | Logo.
MCH Group | Mefa | Logo.
MCH Group | Powertage | Logo.
MCH Group | Salon des métiers et de la formation Lausanne | Logo.
MCH-Group-Securite-Lausanne-Logo
MCH Group | Swiss Custom | Logo.
MCH Group | Swiss-Moto | Logo
MCH Group | Swissbau | Logo.
MCH Group | Weinfestival | Logo.

Unsere Live Marketing Solutions

MCH Global, MC2 und Expomobilia bieten im Bereich Experience Marketing ganzheitliche "Through-The-Line-Lösungen", von der Strategie und Konzeption bis zur Umsetzung – und das weltweit.

MCH Group | Expomobilia | Logo.
MCH Group | MC2 | Logo.
MCH Group | MCH Global | Logo.

Unsere Event Infrastrukturen

Wir verfügen über attraktive und multifunktionale Event-Infrastrukturen in Basel (Messe Basel, Congress Center Basel) und Zürich (Messe Zürich). Sie sind aus ökologischer Sicht auf dem neusten Stand.

MCH Group | Congress Center Basel | Logo.
MCH Group | Messe Basel | Logo.
MCH Group | Messe Zuerich | Logo.

Baselworld: Einigung mit Ausstellern und Prüfung neuer Plattformen

Die MCH Group und Vertreter der Aussteller der Baselworld sind sich in Bezug auf die Abrechnung der abgesagten Baselworld 2020 einig geworden. Gemeinsam mit dem Comité des Exposants suisses ist eine einvernehmliche Lösung erarbeitet worden. Die MCH Group hat entschieden, die vom 28. Januar bis 2. Februar 2021 geplante Baselworld 2021 nicht durchzuführen. Sie wird bis im Sommer über mögliche Folgeformate entscheiden und dann über das neue Konzept und die Terminplanung informieren.

Die MCH Group und Vertreter der Aussteller der Baselworld sind sich in Bezug auf die Abrechnung der abgesagten Baselworld 2020 einig geworden. Gemeinsam mit dem Comité des Exposants suisses ist eine einvernehmliche Lösung erarbeitet worden, die vom Comité Consultatif einstimmig gutgeheissen worden ist und auch von weiteren Industrieverbänden unterstützt wird. 

“Ich schätze die konstruktive Haltung der Vertreter der MCH Group, die es uns ermöglicht hat, eine ausgewogene Lösung zu finden”, sagt Hubert J. du Plessix, Président du Comité des Exposants suisses. “Ich möchte auch Patek Philippe, Rolex, Tudor, Chanel, Chopard, Hublot, Zenith und Tag Heuer danken, die im Geiste der Solidarität mit der gesamten Branche einer geringeren Rückerstattung zugestimmt haben, damit die anderen Aussteller von besseren Bedingungen profitieren können.”

MCH Group | Baselworld | City Lounge | Eingang.

Bernd Stadlwieser, CEO der MCH Group, betont: “Wir sind froh, in kurzer Zeit gemeinsam eine für alle akzeptable Lösung gefunden zu haben. Angesichts der grossen Ertragsausfälle auf Grund von COVID-19 und unserer Verantwortung gegenüber allen unseren Stakeholder-Gruppen gehen wir mit dieser Lösung an die Grenzen des für uns Möglichen. Mit dem einvernehmlichen Abschluss der Baselworld 2020 können wir uns nun ganz auf die Zukunft konzentrieren.”

Mit dem einvernehmlichen Abschluss der Baselworld 2020 können wir uns nun ganz auf die Zukunft konzentrieren

Bernd Stadlwieser

Die MCH Group hat entschieden, die vom 28. Januar bis 2. Februar 2021 geplante Baselworld 2021 nicht durchzuführen. “Wir sind intensiv daran, zusammen mit den Ausstellern und Besuchern die Bedürfnisse und Möglichkeiten neuer Plattformen abzuklären und zu diskutieren”, erklärt Michel Loris-Melikoff, Managing Director der Baselworld. “Wir werden bis im Sommer über mögliche Folgeformate entscheiden und dann über das neue Konzept und die Terminplanung informieren.”