"Community Platforms"

Art Basel ist ein führender Brand im globalen Kunstmarkt. Zu unserem Portfolio gehören zudem zahlreiche national führende B2B und B2C Plattformen in unterschiedlichen Branchen.

MCH Group | ArtBasel | Logo.
MCH Group | Feinfestival Basel | Logo.
MCH Group | Berufsmesse Zuerich | Logo.
MCH Group | Creativa | Logo.
MCH Group | Criterion | Logo.
MCH Group | Design Miami | Logo.
MCH Group | Didacta Digital Swiss | Logo.
MCH Group | Giardina | Logo.
MCH Group | Holz | Logo.
MCH Group | IFAS Logo.
MCH Group | Igeho | Logo.
MCH Group | ILMAC | Logo.
MCH Group | Mefa | Logo.
MCH Group | Masterpiece | Logo.
MCH Group | Powertage | Logo.
MCH Group | Salon des métiers et de la formation Lausanne | Logo.
MCH-Group-Securite-Lausanne-Logo
MCH Group | Swiss Custom | Logo.
MCH Group | Swiss-Moto | Logo
MCH Group | Swissbau | Logo.
MCH Group | Weinfestival | Logo.

"Experience Marketing"

MCH Global, MC2 und Expomobilia bieten im Bereich Experience Marketing ganzheitliche "Through-The-Line-Lösungen", von der Strategie und Konzeption bis zur Umsetzung – und das weltweit.

MCH Group | Expomobilia | Logo.
MCH Group | MC2 | Logo.
MCH Group | MCH Global | Logo.

"Venues"

Wir verfügen über attraktive und multifunktionale Event-Infrastrukturen in Basel (Messe Basel, Congress Center Basel) und Zürich (Messe Zürich). Sie sind aus ökologischer Sicht auf dem neusten Stand.

MCH Group | Congress Center Basel | Logo.
MCH Group | Messe Basel | Logo.
MCH Group | Messe Zuerich | Logo.

Cyber-Angriff

Wichtige Informationen zum Cyber-Angriff auf die MCH Group und zu Ihrer Cyber-Sicherheit

(Aktualisiert: 25.11.2021)

Häufig gestellte Fragen

  • Wie genau ist die MCH Group betroffen?
    Wir wissen, dass Teile der Informatik-Infrastruktur der MCH Group – Server und Geräte wie Laptops, PC etc. – betroffen sind. In welchem Umfang und Ausmass, ist Bestandteil der andauernden Analysen durch interne und externe Informatik-Experten, der Polizei und Cybercrime-Spezialisten des Bundes (Nationales Zentrum für Cybersicherheit, NCSC).
  • Wie lange wird es dauern, bis die Probleme behoben sind?
    Zum jetzigen Zeitpunkt können wir leider keine Angabe machen, wann die Probleme vollständig behoben sein werden. Unser Informatik-Team und externe Spezialisten arbeiten intensiv daran, dass so bald als möglich alle System wieder funktionsbereit zur Verfügung stehen werden. Erfreulicherweise konnten in den letzten Tagen die für unsere Geschäftstätigkeit wichtigsten Systeme weitestgehend wieder in Betrieb genommen werden.
  • Sind Daten gestohlen worden? Wenn ja, welche?
    Leider deuten die uns vorliegenden Informationen und Analyseergebnisse darauf hin, dass die Täterschaft Zugang zu Datenspeichern hatte, die auch persönliche Daten von Kunden und Partnern der MCH Group enthalten (z.B. Kontaktangaben). Eine detaillierte Auswertung der gestohlenen Daten steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus.
  • Wie verhält sich die MCH Group gegenüber den Angreifern und ihren Forderungen?
    Wir werden derartigen kriminellen Machenschaften keinen Vorschub leisten und haben Strafanzeige gegen die uns unbekannte Täterschaft erstattet sowie die zuständigen Behörden informiert, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte zu dieser Frage geben wollen.
  • Was kann ich als Kunde oder Partner zum Schutz meiner Daten tun?
    Wir empfehlen, Ihre mit der MCH Group verbundenen Passwörter oder Zugangsdaten umgehend zu ändern. Bei einigen Systemen für Aussteller und Partner ist dies im Moment allerdings noch nicht möglich (weitere Informationen dazu folgen sobald als möglich). Bitte beachten Sie, dass Sie diese Änderungen auch bei Accounts und Diensten (z.B. Facebook, LinkedIn, eBanking u.ä.) vornehmen, die nicht von der MCH Group verantwortet werden, bei denen Sie aber dasselbe Passwort benutzt haben. Weiter empfehlen wir, vorsichtig im Umgang mit unbekannten Kontaktaufnahmen zu sein, wenn Sie möglicherweise von Dritten per E-Mail oder Telefon kontaktiert werden, die sich zum Beispiel als Ihre Bank, Ihr Provider oder Ihre Versicherung ausgeben und dabei persönliche Angaben verwenden, um Ihr Vertrauen zu gewinnen.
  • Wie kann ich mit der MCH Group kommunizieren?
    Wichtige Kommunikationskanäle wie Telefon und Email funktonieren. Wir haben in diesem Zusammenhang auch eine spezielle Hotline eingerichtet: cyberhotline@mch-group.com | +41 58 206 26 66
  • Sind E-Mails, die von der MCH Group bzw. von einem MCH-Account kommen, sicher?
    Ja, die E-Mails von allen Accounts der MCH Group sind sicher. Das gilt auch für Anhänge, die damit verschickt werden. Lassen Sie jedoch bei eingehenden Mails die erforderliche Sorgfalt betreffend möglicher “Phishing-Mails” walten.
  • Funktionieren die Rechnungs- bzw. Zahlungsprozesse für Partner und Lieferanten?
    Leider kann es bei Rechnungs- und Zahlungsprozessen noch zu Verzögerungen kommen. Um diese Prozesse zu beschleunigen, sind die Partner und Lieferanten gebeten, ihre Rechnungen ausschliesslich an die neue E-Mail-Adresse invoice.submit@messe.ch zu senden (die bisherige E-Mail-Adresse kreditoren@messe.ch wird deaktiviert). Die Zahlung wird 2 bis 3 Wochen nach Erhalt der Rechnung erfolgen, sofern diese korrekt und vollständig ist. Bei Fragen steht das Finance-Team der MCH Group über die E-Mail-Adresse invoice.info@messe.ch gerne zur Verfügung.
  • Können die bevorstehenden Messen und Events durchgeführt werden?
    Ja, die Durchführung der geplanten Veranstaltungen ist gewährleistet.

Hotline

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Kundenbeziehung zur MCH Group können Sie uns via Hotline erreichen:

cyberhotline@mch-group.com

+41 58 206 26 66
MO-FR 08.00-12.00 / 13.00-17.00 (MEZ)

Informationen und Empfehlungen an unsere Kunden und Partner

27. Oktober 2021

Die MCH Group ist am 20. Oktober 2021 Ziel eines kriminellen Cyber-Angriffs mittels Schadsoftware geworden. Unsere Sicherheitssysteme haben den Angriff entdeckt, und die Informatik-Spezialisten haben sofort Massnahmen zur Abwehr des Angriffs und zur Wiederherstellung der ICT-Systeme ergriffen. Wir arbeiten dabei eng mit Sicherheits- und Cybercrime-Spezialisten zusammen, unter anderem mit dem Nationalen Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) der Schweiz, der Polizei sowie auf solche Fälle spezialisierte Partner.

Stand der Dinge

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, so bald als möglich alle Systeme und Services wieder vollständig funktionsbereit zur Verfügung zu stellen. Die wichtigsten internen und externen Kommunikationskanäle sind sichergestellt. Die Durchführung der geplanten Veranstaltungen ist gewährleistet.

Leider deuten die uns vorliegenden Informationen und Analysen darauf hin, dass es der Täterschaft gelungen ist, sich Zugang zu Datenspeichern zu verschaffen, die auch Personendaten (z.B. Kontaktangaben) von Kunden, Partnern und Mitarbeitenden der MCH Group enthalten. Aktuell werden die vorhandenen Spuren in Zusammenarbeit mit Experten für Cybersicherheit ausgewertet.

Massnahmen ergriffen

Wir werden derartigen kriminellen Machenschaften keinen Vorschub leisten und haben Strafanzeige gegen die uns unbekannte Täterschaft erstattet sowie die zuständigen Behörden informiert, mit denen wir eng zusammenarbeiten.

Wir haben die erforderlichen Massnahmen zum Schutz unserer Mitarbeitenden, Kunden und Partner ergriffen und arbeiten weiterhin mit einem breiten Aufgebot an internen und externen Informatik- und Cybersecurity-Spezialisten an der Lösung der Probleme. Die aus diesem Vorfall gewonnen Erkenntnisse werden uns helfen, unsere Systeme, die bereits heute hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen, noch sicherer zu machen.

Empfehlungen

Falls Sie Kunde oder Partner der MCH Group sind, empfehlen wir Ihnen, Ihre mit der MCH Group verbundenen Passwörter oder Zugangsdaten als Vorsichtsmassnahme umgehend zu ändern. Bei einigen Systemen für Aussteller und Partner ist dies im Moment allerdings noch nicht möglich (weitere Informationen dazu folgen sobald als möglich). Bitte beachten Sie, dass Sie diese Änderungen auch bei Accounts und Diensten vornehmen, die nicht von der MCH Group verantwortet werden, bei denen Sie aber dasselbe Passwort benutzt haben.

Weiter empfehlen wir Ihnen, vorsichtig im Umgang mit unbekannten Kontaktaufnahmen zu sein, wenn Sie möglicherweise von Dritten per E-Mail oder Telefon kontaktiert werden, die sich beispielsweise als Ihre Bank, Ihr Provider oder Ihre Versicherung ausgeben und dabei persönliche Angaben verwenden, um Ihr Vertrauen zu gewinnen.


Cyber-Angriff auf die MCH Group

21. Oktober 2021

Am Mittwoch, 20. Oktober 2021 wurde die MCH Group von einem kriminellen Cyber-Angriff mittels Schadsoftware betroffen. Die internen ICT-Fachleute haben zusammen mit weiteren externen Experten und den Bundesbehörden unverzüglich Massnahmen zur grösstmöglichen Schadensbegrenzung ergriffen. Im Rahmen dieses Prozesses wird untersucht, ob Daten abgezogen worden sind. Die MCH Group wird Strafanzeige erstatten.

Die ICT-Experten arbeiten mit Hochdruck daran, so bald als möglich alle System wieder funktionsbereit zur Verfügung zu stellen. Die laufenden und bevorstehenden Messen und Veranstaltungen können wie geplant durchgeführt werden.