Community Plattformen

Art Basel ist ein führender Brand im globalen Kunstmarkt. Zu unserem Portfolio gehören zudem zahlreiche national führende B2B und B2C Plattformen in unterschiedlichen Branchen.

MCH Group | ArtBasel | Logo.
MCH Group | Feinfestival Basel | Logo.
MCH Group | Berufsmesse Zuerich | Logo.
MCH Group | Creativa | Logo.
MCH Group | Criterion | Logo.
MCH Group | Design Miami | Logo.
MCH Group | Didacta Digital Swiss | Logo.
MCH Group | Giardina | Logo.
MCH Group | Holz | Logo.
MCH Group | IFAS Logo.
MCH Group | Igeho | Logo.
MCH Group | ILMAC | Logo.
MCH Group | Mefa | Logo.
MCH Group | Masterpiece | Logo.
MCH Group | Powertage | Logo.
MCH Group | Salon des métiers et de la formation Lausanne | Logo.
MCH-Group-Securite-Lausanne-Logo
MCH Group | Swiss Custom | Logo.
MCH Group | Swiss-Moto | Logo
MCH Group | Swissbau | Logo.
MCH Group | Weinfestival | Logo.

Experience Marketing

MCH Global, MC2 und Expomobilia bieten im Bereich Experience Marketing ganzheitliche "Through-The-Line-Lösungen", von der Strategie und Konzeption bis zur Umsetzung – und das weltweit.

MCH Group | Expomobilia | Logo.
MCH Group | MC2 | Logo.
MCH Group | MCH Global | Logo.

Venues

Wir verfügen über attraktive und multifunktionale Event-Infrastrukturen in Basel (Messe Basel, Congress Center Basel) und Zürich (Messe Zürich). Sie sind aus ökologischer Sicht auf dem neusten Stand.

Art Basel: erfolgreiche Rückkehr zum Junitermin

Die Ausgabe 2022 der Art Basel schloss am Sonntag, dem 19. Juni, nach einer Woche mit regen Verkäufen in allen Marktsegmenten. An den VIP- und Publikumstagen der Messe wurden insgesamt 70'000 Besucherinnen und Besucher gezählt.

An der Ausgabe 2022 der Art Basel, die zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie Anfang 2020 wieder im Juni stattfand, nahmen 289 führende internationale Galerien aus 40 Ländern und Gebieten teil. Unter ihnen waren 19 Erstteilnehmer.

Der Anlass, dessen Lead Partner UBS ist, fand vom 16. bis 19. Juni 2022 in der Messe Basel statt. Neben der Präsentation außergewöhnlicher Kunst in den Sektoren Galerien, Feature, Statements und Editionen zeigte die Messe 70 großformatige Kunstwerke in Unlimited, 21 ortsspezifische Projekte in Parcours, eine großformatige Bodeninstallation auf dem Messeplatz mit dem Titel ‘Out of Sight’ des im vergangenen Jahr verstorbenen amerikanischen Konzeptkünstlers Lawrence Weiner, ein dynamisches Filmprogramm sowie Conversations, die renommierte Gesprächsreihe der Messe. In diesem Jahr nahmen führende Privatsammler aus ganz Europa, Amerika, dem Nahen Osten und Afrika sowie Kuratoren und Vertreter von über 300 Museen und Institutionen teil.

‘Wir haben uns einmal mehr sehr gefreut, die internationale Kunstwelt im Juni in Basel begrüßen zu dürfen’, sagt Marc Spiegler, Global Director der Art Basel. ‘Dieses Jahr konnten wir eine starke Beteiligung von Sammlerinnen und Kuratoren nicht nur aus Europa, sondern auch aus Amerika und Asien verzeichnen. Der Nachholbedarf und die exzellente Qualität des Angebots führten zu lebhaften Verkäufen in allen Segmenten des Marktes und während der gesamten Dauer der Messe. Diese Messe zeigt, wie wichtig persönliche Veranstaltungen als Plattform für lebendige Begegnungen zwischen kulturellen Akteuren sind.’

“Der Nachholbedarf und die exzellente Qualität des Angebots führten zu lebhaften Verkäufen während der gesamten Messe.”

Marc Spiegler, Global Director Art Basel

Zur Unterstützung der Ukraine arbeitete Art Basel mit der Stadt Basel, führenden Kulturinstitutionen der Stadt, der Liste Art Fair Basel und dem PinchukArtCentre bei einem öffentlichen Kunstprojekt zusammen, das die neueste Fotoserie des ukrainischen Künstlers Boris Mikhailov ‘Temptation of Death’ zeigte. Art Basel unterstützte auch den Auftritt des russischen Punk-Kollektivs Pussy Riot und spendete CHF 110’000, die gleichmässig auf drei humanitäre Hilfsorganisationen verteilt wurden.

Am Donnerstag, den 16. Juni, fand die erste Unlimited Night der Art Basel statt. Auf dem Programm standen besondere Performances von Ari Benjamin Meyers und Nora Turato sowie eine Veranstaltung mit dem Grammy-Preisträger Chance the Rapper.

Alles über die Art Basel erfahren Sie hier:

artbasel.com